Geschäftsstelle ☎ 07572 600448

Werte der Jugendarbeit

Worauf wir bei unserer Arbeit Wert legen

In der heutigen Zeit besteht die Jugendarbeit eines Vereins nicht mehr nur aus der sportlichen Ausbildung der Jugendspieler. Unser Verein übernimmt vielmehr auch erzieherische Aufgaben und Verantwortung, die weitreichend in das gesellschaftliche Leben greifen.

Wir wollen die Entwicklung der Persönlichkeit, gesellschaftlich relevante Werte wie Hilfsbereitschaft, Ehrlichkeit, Verantwortungsbewusstsein usw. zur sportlichen Ausbildung fördern.

Die Jugendabteilung des SV Ennetach unterstützt überwiegend den Breitensport. Das bedeutet aber nicht, dass wir talentierte Kinder nicht fördern. Unser Jugendleiter Manuel Merkle ist in engem Kontakt mit den Black Friday Fördertrainingseiheiten des SC Pfullendorf, bei dem regelmäßig Kinder unserer Jugendmannschaften teilnehmen. Trotzdem wollen wir in einer familiären Atmosphäre unsere Spieler, unabhängig von ihrem fußballerischen Talent, gleichermaßen in allen Jugenden fördern und integrieren!

Folgende Punkte haben wir uns zum Ziel gemacht:

  • Spaß und Freude am Fußball
  • Erleben einer Gemeinschaft, auch außerhalb des Fußballplatzes
  • Beitrag zur Persönlichkeitsentwicklung
  • Identifikation mit dem SV Ennetach
  • Alle Kinder und Jugendlichen sollen gerne Sport treiben und sich beim SV Ennetach wohlfühlen!

Langfristig streben wir folgende Ziele an:

  • Den Kindern und Jugendlichen soll der Spaß am Mannschaftssport Fußball vermittelt werden.
  • Im Vordergrund steht die Entwicklung der Kinder und nicht der kurzfristige, sportliche Erfolg.
  • Die Entwicklung der Persönlichkeit und das vermitteln von gesellschaftlich relevanten Werten wie Fairness, Hilfsbereitschaft, Respekt, Ehrlichkeit und Verantwortungsbewusstsein nehmen einen ebenso großen Stellenwert ein, wie die sportliche Weiterentwicklung.
  • Wir wollen Selbstsicherheit durch konstruktive Kritik, Anerkennung und der Vermittlung fachlicher und sozieler Kompetenzen fördern.
  • Kinder und Jugendliche sollen an den Fußballsport herangeführt und bestmöglich durch motivierte Trainer ausgebildet werden.
  • Wir möchten in Zukunft wieder in allen Altersklassen dauerhaft genügend Spieler und Trainer in der SGM stellen, um durch Kontinuität die Abwanderung von Spielern zu verhindern.
  • Ziel ist es, unsere A-Jugendspieler nach Beendigung ihrer Spielzeit in unserer Jugend, an unsere Aktiven Mannschaften zu übergeben, um somit auch deren Zukunft zu sichern.
  • Die Spieler sollen sich beim SV Ennetach wohl fühlen, damit die Bindung zum Verein gestärkt wird.
  • Auch Spieler die fußballerisch weniger talentiert sind, sollen langfristig an den Verein gebunden werden und auch andere Aufgaben, wie z.B. Jugendbetreuer oder Schiedsrichter übernehmen, um so das Vereinsleben aktiv mitzugestalten.
  • Zudem sollen junge Spieler auch an die Trainertätigkeit herangeführt werden.

Um diese Ziele zu erreichen stellen wir auch gewisse Anforderungen an unsere Spieler.

  • Wir möchten Spieler, die eine positive Einstellung zum Fußballspiel und zum Sport im Allgemeinen haben.
  • Wir möchten Spieler, für die Teamgeist kein Fremdwort ist.
  • Wir möchten Spieler, für die ein sportlich und freundliches Auftreten auf und außerhalb des Spielfeldes eine Selbstverständlichkeit ist.
  • Verhaltensregeln, wie Pünktlichkeit, Sauberkeit und Fairness müssen bereits bei den jüngsten Fußballern zur Selbstverständlichkeit werden.
  • Es wird erwartet, dass Spieler, die nicht zum Trainings- oder Spielbetrieb erscheinen werden, dies rechtzeitig mitteilen.

Natürlich haben wir auch Anforderungen an unsere Trainer:

  • Die Jugendbetreuer und Trainer des SV Ennetach verstehen sich als Team. Sie sind sich ihrer Verantwortung gegenüber den Kindern und Jugendlichen bewusst und haben in allen Bereichen eine Vorbildfunktion. Desweiteren stimmt jeder Trainer der Überprüfung seiner Person im Sinne des Präventionskonzeptes zu.

Ebenso sollen unsere Trainer folgende Punkte vorleben:

  • Zuverlässigkeit
  • Pünktlichkeit
  • Vorbildlicher Auftritt
  • Positive Kommunikation
  • Spaß am Sport
  • Fairness gegenüber Schiedsrichter und Gegner, gerade auch bei Niederlagen
  • Gleichbehandlung aller Kinder
  • Charakterliche Eignung

Das Einüben grundlegender Verhaltensregeln ist ständiger Bestandteil des Trainings- und Spielbetriebs.

Das Trainerteam ist auch für die Kontaktpflege zu den Eltern der Spieler verantwortlich.

Ein ständiger Austausch ist notwendig. Die Teilnahme an Schulungen und Weiterbildungsmaßnahmen des WFV werden begrüßt und unterstützt.

Ein ständiger Gedankenaustausch zwischen den Jugendbetreuern ist sinnvoll und gewollt.

Und auch an den Jugendleiter gibt es bestimmte Anforderungen:

  • Die Jugendleitung stellt das Verbindungsglied zwischen Vorstandschaft und den Trainern/Betreuern.
  • Die Jugendleitung nimmt an den Besprechungen des WFV, sowie des Hauptvereins teil.
  • Zudem stellen die Jugendleiter die Verbindung zu den drei Aktiven Mannschaften her, aktuell über die Personalie Ingo Czarkowski (Spielleiter SV Ennetach)
  • Durch die Jugendleitung werden regelmäßige Trainersitzungen vereinbart und durchgeführt. Hier soll ein reger Gedankenaustausch stattfinden.
  • Teil der Arbeit des Jugendleiters ist es auch, einen guten Kontakt zu unseren Partnervereinen der SGM zu pflegen. In regelmäßigen Sitzungen werden hier Sachen wie Mannschaftsmeldungen, Trainerbesetzung und Saisonplanung besprochen.
  • Zudem ist der Jugendleiter für die Organisation des Spielbetriebs zuständig und somit auch Ansprechpartner für die Trainer, die Eltern und die Jugendspieler.

Und zu guter letzt die Eltern:

Unsere Werte sind auch für Eltern und Gäste gedacht. Die Eltern und Familienangehörigen der Spieler sind ein wichtiger Bestandteil der Jugendabteilung. Ohne sie ist ein funktionierendes Vereinsleben undenkbar. Zwischen Jugendleiter, Trainer und Eltern soll ein vertrauensvolles Verhältnis bestehen.

Unterstützen Sie unsere Arbeit durch:

  • Motivation, Lob, Anerkennung, Anfeuerungen und Respekt.
  • Unterstützen Sie die Entscheidungen der Trainer, Betreuer und der Jugendleitung.
  • Unterstützen Sie UNSEREN SV Ennetach bei den verschiedensten Veranstaltungen.

Und bitte bedenken Sie immer: Die Jugendleiter, Trainer und Betreuer sind alle ehrenamtlich tätig und investieren ihre Freizeit zum Wohle der Kinder und Jugendlichen. Konstruktive Kritik und Anregungen sind herzlich willkommen. Für die abschließenden Entscheidungen sind jedoch Trainer, Betreuer und Jugendleitung verantwortlich. Der SV Ennetach legt großen Wert darauf, die Kinder und Jugendspieler nicht nur im fußballerischen Bereich zu fördern, sondern auch in der Persönlichkeitsentwicklung und im Umgang mit Respekt zu schulen. Sie als Eltern sind die wichtigsten Bezugspersonen der Kinder und Jugendspieler, so dass es zwingend erforderlich ist, unten genannte Verhaltensregeln im Bezug auf Fußball, Ihrerseits zu beachten:

  • Besuch des Trainings: Sie sind beim Mannschaftstraining immer herzlich willkommen. Um aber ein ordentliches und vor allem ruhiges Training durchführen zu können, bitten wir Sie, sich im Hintergrund zu halten.
  • Besuch von Spielen: Wir freuen uns über jeden Besuch, egal ob bei Heim- oder Auswärtsspielen. Hier möchten wir jedoch ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Aufstellung, die Taktik, Ein- und Auswechslungen und Anweisungen an die Spieler nur von den Trainern und Betreuern durchgeführt werden. Kommentare von außen verursachen nur unnötige Konflikte. Bei Auswärtsspielen repräsentieren sowohl die Trainer, Spieler und die Zuschauer den jeweiligen Verein, so dass wir ein respektvolles Verhalten erwarten.
  • Verhalten gegenüber Schiedsrichtern: Ohne Schiedsrichter ist kein Spiel möglich. Ausgenommen hiervon ist die Fair Play Liga, in der ohne Schiedsrichter gespielt wird und die Kinder und Trainer für den Verlauf des Spiels verantwortlich sind. Auch Fehlentscheidungen müssen akzeptiert werden. Es bringt nichts, dies von außen zu kommentieren. Kommentare von außen verunsichern die Kinder nur unnötig.
  • Unterstützung der Mannschaft: Fußball ist Emotion. Feuern Sie unsere Mannschaft lautstark an, unterlassen Sie aber abwertendes Verhalten gegenüber der anderen Mannschaft, den Gästefans, Eltern und dem Schiedsrichter.
  • Unterstützung des Vereins und der Trainer: Da die Trainer ehrenamtlich tätig sind, bitten wir die Eltern, die Trainer und Jugendleiter bei ihren Veranstaltungen zu unterstützen. Sei es in Form von Arbeitsdiensten oder das Zubereiten von Kuchen etc. Nur durch die Unterstützung der Eltern können sich die Trainer und Betreuer voll und ganz auf die Arbeit mit den Kids konzentrieren.
Abteilung Jugendfußball
News
Jugendleiter Manuel Merkle erhält den DFB Ehrenamtspreis

Unser Jugendleiter Manuel Merkle wurde am 21.11.2019 in Ehingen vom WFV für sein hervorragendes ehrenamtliches Engagement geehrt.

E-Jugend glänzt bei WFV Hallenrunde

Gleich 3 E-Jugend Mannschaften kommen in die Zwischenrunde!

E-Jugend spielt überragende Vorrunde

Alle 4 E-Jugenden schneiden sehr gut ab

DFB Abzeichen kommt nach Ennetach

Am 13.10.2019 wird bei uns auf dem Sportgelände das DFB Fußball- und Schnupperabzeichen für Kinder der Bambinis bis zur D-Jugend abgenommen.

Neues Trainingsmaterial angeschafft

Die Jugend wurde im Sommer komplett neu ausgestattet

Kontakt

Sportverein Ennetach e.V. Geschäftsstelle

Schweizer Weg 9
88512 Mengen

✆ 07572 600448
geschaeftsstelle@svennetach.de

Social Media
Rechtliches

Impressum  |  Datenschutz